NEWS



Horizon Airmeet, Genderkingen

 

Für alle, die heute noch nicht wissen, was sie machen sollen


Vereinsmeister 2022

 

Alter und neuer Vereinsmeister ist Leon G. Wie auch im vorigen Jahr liegt dicht dahinter sein Vater Stefan G. Auf Platz 3 blieb nur der Familienname gleich. Franz B. hatte technische Probleme, so dass Michael B. seinen Vater ablöste.

Aufgrund von vielen Terminüber-schneidungen traten heuer nur 7 Piloten an, so dass 4 Durchgänge reibungslos geflogen werden konnten.

Die Ergebnisliste könnt ihr im internen Bereich herunterladen.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.



Gästeehrung auf der Koralpe

Für einige Piloten im Verein ist der Segelfliegerurlaub in Kärnten auf der Koralpe eine gesetzter Termin im Jahresablauf.

Dieses Jahr wurden mehrere Modellflieger für die langjährige Treue zur Waldrast vom Fremdenverkehrsbeauftragten der Gemeinde Wolfsberg und den Wirtsleuten Birgit und Roman Traussnig geehrt.


Definitiv kein Modell aus einer chinesischen Schaumpresse ist diese Ka 6e von unserem Fliegerkameraden Markus W. Nicht nur am Boden, auch in der Luft ist dieses Modell ein Hingucker. Der aufgesetzte Elektromotor macht den Segler eigenstartfähig, das Flugbild lässt die Herzen höher schlagen.


Facebook-Seite des MFCD

Martin S. hat eine Facebook-Seite reaktiviert, die vor Jahren von Konstantin W. angelegt wurde. Er möchte damit vor allem junge und jung gebliebene Interessenten ansprechen und sie für unser Hobby und den MFCD begeistern.

 

Hier geht es zur Facebook-Seite: Facebook-Seite MFCD von Martin S.

 

Für weitere Fragen wendet euch bitte an Martin S.


JETS & PROPS 2022 in Genderkingen

 

Die JetPower erfindet sich neu: JETS & PROPS 2022

09. – 11. September 2022 // Donauwörth-Genderkingen

Tickets ab sofort erhältlich!

Liebe Modellflugfreunde, 

wenn der Tag der Arbeit schon auf einen Sonntag fällt, dann müssen eben anderweitig gute Nachrichten her! Deswegen machen wir es mal kurz und feierlich:

Ab sofort könnt Ihr Eure Tickets für die Jets & Props 2022 in Donauwörth-Genderkingen bestellen!

Freut Euch auf viele internationale Aussteller, exklusive Neuheiten, eine Nonstop-Flugshow und vieles mehr.

Doch damit nicht genug!

Sichert Euch bis zum 01.06 zusätzlich 10% Frühbucher-Rabatt auf alle Tages- und Wochenendtickets. Einfach den Code earlybird10 am Ende des Bestellprozesses einlösen und 10% sparen! Der Rabatt gilt auch für Ermäßigungsberechtigte Tickets.

Kleiner Tipp: Ein Jets & Props Ticket eignet sich auch perfekt als Mutter- und/oder Vatertagsgeschenk.

Euch noch einen schönen Feiertag!

Euer J&P Team

 

Siehe auch: https://jets-props.com

 


Segelflugmesse Schwabmünchen 2022        

 

Die Vorbereitungen für die Segelflugmesse vom 15. – 17. Juli 2022 in Schwabmünchen laufen auf Hochtouren. Knapp 60 der führenden Aussteller aus Deutschland und Europa zeigen ihre neuesten Produkte an Ihren Messeständen.

Hersteller von Segelflugmodellen und deren Antriebe zeigen an allen 3 Tagen ihre Modelle in einem ganztägigen Schaufliegen dem interessierten Publikum.

In einer spektakulären „Noon-Show“ zeigen wir auch andere Sparten des Modellfluges.  Einige der besten Showpiloten Europas haben ihr Kommen zugesagt, z. B. Gernot Bruckmann aus Österreich, das Reed-Bull Synchron-Team (Robert und Sebastian Fuchs, Tim Stadler), Jan Rottmann und Bernd Albinger, Jürgen Sickinger, Wolfgang Kappler und Marc Petrak sowie aus Östereich das Team Atzwanger mit den Highlights aus den Anfängen der Segelfliegerei.

In einem Static-Display zeigen die Teams um Frederic Diller  und Patrick Förster ihre full-scale Restaurationsprojekte Ka8 und L-Spatz. 

Auch in diesem Jahr wählen die Besucher die schönsten Segelflugmodelle. Die ersten -3- Plätze werden prämiert. Unter allen Besuchern, die an der Wahl teilnehmen, werden hochwertige  Preise unserer Sponsoren Hacker Motor GmbH, KPO Flugmodellbau und Powerbox System GmbH verlost. Die Gewinner werden am Sonntag gegen Ende der Veranstaltung   gezogen. Gewinnern, die nicht mehr anwesend sind, werden die Preise zugestellt.

Der Einlass ist täglich ab 09.00 Uhr, Messeende ist 18.00 Uhr (Freitag und Samstag) und am Sonntag um 16.00 Uhr. Der Eintritt hat sich nicht erhöht und kostet 10,00 €, wobei Kinder bis 13 Jahre  freien Eintritt haben.  Das Parken ist ebenfalls frei.

Für Besucher ist das campen vor Ort ist kostenfrei, jedoch  nur für Selbstversorger möglich (kein Strom und keine Duschmöglichkeit).

Wir freuen uns, euch in Schwabmünchen begrüßen zu dürfen.   

Orga-Team Segelflugmesse

 

Siehe auch: www.airshow-events.com

 

 


Sehr geehrte Vereinskameraden,

wie ihr sicher aus den Medien gehört habt, wurden die Coronaregeln stark gelockert. Für die Sportausübung und damit auch für unseren Modellflugplatz gibt es keine aktuellen Beschränkungen. 

Grüße 

Hans Gutmair 

(Im Auftrag des Vorstands)


Neue Links

 

Auf der Seite "Linkliste" sind jetzt auch zwei Links zu Wetterstationen gelistet. Besonders interessant dürfte der "Windfinder" sein. Für unsere Gegend nutzt er Daten einer Wetterstation, die sich auf dem Gelände des Segelclubs Dillinger Land Wagersee befindet, also nur rund 3 km von unserem Modellfluggelände entfernt.


Sehr geehrte Vereinskollegen,

eigentlich sollte an der Stelle die Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021 erfolgen. Mit dem gestrigen Beschluss der MPK zur 2G+ Regelung in Gaststätten ist eine vernünftige Durchführung nicht möglich. Wir verschieben die Versammlung mit der turnusmäßigen Neuwahl der Vorstandschaft deswegen und streben einen neuen Termin im März 2022 an.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Gutmair
(Im Auftrag der Vorstandschaft)

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

die Vorstandschaft des MFC Dillingen wünscht euch und euren Familien ein Gutes Neues Jahr. Wir hoffen, dass wir unserem Hobby in 2022 bei bester Gesundheit und weitgehend uneingeschränkt nachgehen können.

 

Mit Josef Kopec und Walter Kuchemüller haben uns in 2021 leider zwei engagierte Vereinskameraden für immer verlassen. Wir werden sie in bester Erinnerung behalten.

 

Zum Jahreswechsel haben einige Kollegen die Mitgliedschaft gekündigt. Ihnen wünschen wir für die Zukunft alles Gute. Vielleicht besuchen sie uns mal am Platz.

 

Uns freut es, dass mehrere neue Piloten, darunter auch ein Jugendlicher, den Antrag auf Aufnahme in den Verein gestellt haben. Sie sind uns herzlich willkommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

 

(Im Auftrag der Vorstandschaft)  


Besinnlichkeit sollte in der Weihnachtszeit ernst genommen werden: Besinnen auf echtes Glück, wahre Freunde, den Wert der Familie und die Bedeutung von Dankbarkeit (Unbekannt)

 

das wünscht euch die Vorstandschaft des Modell-Flug-Clubs Dillingen


Sehr geehrte Vereinskollegen,

die Beerdigung unseres Fliegerkameraden Walter Kuchemüller findet am Dienstag, 10.08.2021 um 11:00 auf dem Friedhof in Gundelfingen statt.

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair


 

MFC Dillingen e. V.               

 

 

 

                                                                                                                                         Dillingen, 22.07.2021

 

Walter Kuchemüller tödlich verunglückt

 

 

Mit tiefer Bestürzung haben wir heute die Nachricht vom Unfalltod unseres Fliegerkameraden Walter Kuchemüller vernommen.

Wann immer es das Wetter, seine Gesundheit und die Coronaepidemie zuließen, war Walter am Platz zu finden. Auch heute Nachmittag war er vermutlich auf dem Weg zum Modellfluggelände.

 

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seiner außergewöhnlichen Flugmodelle stand er immer wieder im Zentrum des Fluggeschehens. Als Staffelkapitän der Fun-Jet-Flotte war er voll in seinem Element und animierte junge wie alte Piloten zum Mitfliegen. Seinen Lebenstraum verwirklichte Walter mit dem Bau und dem Flug einer zweistrahligen ME 262.

Bei Vereinsfesten holte er zu später Stunde öfter Mal seine Gitarre hervor. In geselliger Runde klangen dann die Abende mit Liedern aus seiner Jugendzeit aus.

 

Seine mitreißende Begeisterung für den Modellflugsport, seine Lebensfreude und sein Durchhaltewillen auch bei schweren gesundheitlichen Problemen werden uns fehlen.

 

 

Hans Gutmair

 

 

Im Namen der Vorstandschaft des MFC Dillingen


Aktuelle Regelungen für den Sportbetrieb 

 

Die jeweiligen Zahlen und die entsprechenden Verhaltensregeln findet ihr auf der Homepage des Landratsamtes:

 

https://www.landkreis-dillingen.de/covid-19-taegliche-meldung-der-betroffenen-personen-1

 

Dort findet ihr die "aktuell geltenden Regelungen zur Corona-Pandemie im Landkreis Dillingen a. d. Donau":

 

https://www.landkreis-dillingen.de/aktuell-geltende-regelungen-zur-corona-pandemie-im-landkreis-dillingen-a.d.donau

 

Diese gelten dann auch für den Flugbetrieb am Modellflugplatz.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

(im Auftrag des Vorstands)


Tief betroffen haben wir die Nachricht vom Tod unseres Fliegerkameraden Josef Kopec vernommen. Josef ist im Jahr 2000 zusammen mit seinem Sohn Joshua dem Modellflugclub Dillingen beigetreten. Wenn er auch in den letzten Jahren nicht mehr am aktiven Flugbetrieb teilgenommen hat, so war er doch regelmäßiger Besucher auf dem Flugplatz.

Bei Arbeiten auf dem Modellfluggelände und bei Veranstaltungen konnte man immer mit ihm rechnen. Zuverlässig, tatkräftig und mit guten Ideen leistete er seinen Beitrag zum Wohle des Vereins. Auch beim geselligen Zusammensein zeigte er seine Verbundenheit mit den Kollegen.

 

Er wird uns fehlen!

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Inge und seinem Sohn Joshua. Ihnen wünschen wir viel Kraft, um die Zeit ohne Josef zu meistern.

 

 

Die Vorstandschaft des MFC Dillingen


Walter Kuchemüller wird 90 Jahre alt!

Weitere Infos siehe im internen Bereich.


                                                                                                                    Dillingen, 07.03.2021

 

Sehr geehrte Modellflugkollegen,

 

ab dem 8. März 2021 können wir entsprechend der 12. BaylfSMV wieder Modellflug auf unserem Fluggelände betreiben. Bei einem

 

Inzidenzwert von unter 50

 

ist kontaktfreier Sport auf Außenanlagen mit bis zu 10 Personen erlaubt. Steigt der

 

Inzidenzwert über 50

 

dürfen es aber nur mehr maximal 5 Personen aus 2 Haushalten sein.

 

Um den Flugbetrieb abstimmen zu können, richten wir eine neue WhatsApp-Gruppe

 

„MFCD CoKo“

 

(MFCD Corona-Koordination) ein. In der Gruppe sind alle aktiven Vereinsmitglieder aufgenommen, von denen die Mobilfunknummern bekannt sind. Diese Info schicke ich am 07.03.2021 an diese neue Gruppe. Solltet ihr keine Nachricht erhalten, wendet ihr euch an die Vorstandschaft. Wenn ihr keine Info erhalten wollt, könnt ihr aus der Gruppe austreten.

Diese Gruppe dient

 

ausschließlich der Koordination des Flugbetriebs an dem jeweiligen Tag.

 

Ihr sendet eine Nachricht mit dem geplanten Zeitfenster. Piloten, die sich anmelden, haben Vorrang vor denjenigen, die auf gut Glück auf den Platz kommen. Anmeldungen für

 

nachfolgende Tage sind nicht möglich.

 

Der Vorstand behält sich vor, Gruppenmitglieder, die sich nicht an die Regeln halten, aus der Gruppe auszuschließen.

 

Uns ist bewusst, dass diese Vorgehensweise noch Schwachstellen hat und sind deswegen für Verbesserungsvorschläge dankbar. Andererseits wollten wir aber den Modus nicht unnötig kompliziert machen.


 

Ab dem 22.03.2021 sind dann weitere Lockerungen geplant, über die wir euch zeitnah informieren.

 

Beim Flugbetrieb ist aber Folgendes zu beachten:

 

-       Die Mindestabstandsregelung von 1,5 mtr. ist zwingend einzuhalten.  

-       Die bekannten Hygienevorschriften sind anzuwenden.

 

Für den Flugbetrieb auf dem Modellfluggelände des MFCD bedeutet das:

 

-       Die maximale Anzahl der Personen auf dem Fluggelände ist auf 10 begrenzt, solange die Abstandregelung eingehalten wird.

-       Es darf gleichzeitig nur jeweils eine Person den Aufenthaltscontainer betreten.

-       Der erste, der den Container aufsperrt, bringt das vom Verein bereitgestellte Desinfektionsmittel sowie das Flugbuch auf die Tische unter dem Vordach.

-       Der letzte, der den Container wieder verschließt, bringt diese Dinge wieder zurück.

-       Jeder, der den Flugplatz betritt, muss sich zuerst die Hände desinfizieren.

-       Der Eintrag in das Flugbuch ist zwingend erforderlich, um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können. Dies gilt auch für Personen, die nicht unmittelbar am Flugbetrieb beteiligt sind. Idealerweise verwendet jeder sein eigenes Schreibgerät oder der Flugleiter übernimmt die Eintragungen.

 

Die Vorstandschaft bittet die Mitglieder eindringlich, auch im Hinblick auf die besonders gefährdeten Mitglieder, dass diese Anordnungen eingehalten werden. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass bei einer Verschlechterung der Infektionszahlen uns diese Freiheiten wieder genommen werden. Es ist zu vermuten, dass unser Umfeld die Vorgänge auf dem Modellflugplatz sehr genau registriert.

 

Hans Gutmair

 

(Im Auftrag der Vorstandschaft)

 

 

 


Modellflugplatz wieder gesperrt

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

am 02.12.2020 wurden wir vom Luftsportverband per Mail darüber informiert, dass nach der neuen Version der Infektionsschutzmaßnahmenverordung Modellfluggelände wieder gesperrt sind. Wir haben vergeblich gehofft, dass die Ausnahmeregelungen weiter gelten.

Modellflug als Individualsport ist allein oder zu zweit zwar bis auf Weiteres erlaubt, aber eben nicht auf Fluggeländen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

(im Namen des Vorstands)

 


Flugbetrieb nach den neuen Corona-Verordnungen, Anwendung der Ausnahmeregelungen

 

Zu diesem Thema gibt es Neuigkeiten im internen Bereich.


Modellflugplatz ab Montag gesperrt!

 

Die aktuellen Verordnungen zur Corona-Epidemie betreffen leider auch unseren Flugbetrieb.

Der Bayerische Landessportverband BLSV hat eine Mitteilung herausgebracht, nach der alle Sportplätze zu sperren sind, siehe hier:

 

 https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/Corona/2020_1029_Anschreiben_an_Vereine.pdf

 

Damit ist ab Montag 02.11.2020 bis auf Weiteres kein Flugbetrieb mehr möglich.

 

Wir bitten die Mitglieder, sich daran zu halten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

(im Namen der Vorstandschaft)


Auch in Corona-Zeiten gab es einige neue Modelle auf unserem Platz. Ein echter Hingucker ist die Bücker Jungmeister von unserem Vereinskameraden Markus.

 

Hier ein paar technische Daten von diesem Prachtstück:

 

Typ: Bücker Jungmeister 133 C

Maßstab: 1:2,3

Spannweite: 2,80 m

Motor: 7-Zylinder Sternmotor 260 ccm

 

Wir wünschen unserem Fliegerkameraden damit allzeit guten Flug und Holm- und Rippenbruch!


Absage der Weihnachtsfeier, Jahreshauptversammlung

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

leider müssen wir aufgrund der Coronaepidemie unsere heurige Weihnachtsfeier absagen. 

 

Ob wir im Januar eine Jahreshauptversammlung abhalten können, wird sich kurzfristig zeigen.

 

Die Monatsversammlungen für den November und Dezember entfallen ebenfalls.

 

Wir bitten euch, die ab Donnerstag den 22.10.2020 gültigen verschärften Hygieneregeln im Landkreis Dillingen unbedingt zu beachten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

(Im Auftrag der Vorstandschaft)


Monatsversammlung September 2020

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

nachdem die Einhaltung der Hygieneregeln bei der letzten Versammlung so gut funktioniert hat, wollen wir auch im September eine Monatsversammlung abhalten.

 

Termin: 05.09.2020, 19 Uhr, auf der Terrasse des Vereinsheimes

 

Themen:

- Alarmanlage im Vereinsheim

- Gastpiloten

- Vereinsfest

 

Voraussetzung ist allerdings, dass das Wetter mitspielt und wir die Versammlung auf der Terrasse abhalten können. Witterungsbedingt und je nach Lage der Corona-Epidemie kann es kurzfristig zu Änderungen kommen.

 

Hans Gutmair

 

(im Auftrag der Vorstandschaft)


Monatsversammlung, weitere Absagen

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

leider müssen wir auch den Vereinspokal für das nächste Wochenende und das anschließende Sommernachtsfest absagen.

Unser Nachbarverein Bubesheim hat das für den 18./19.07 geplante Flugplatzfest ebenfalls auf 2021 verschoben.

 

Abhalten möchten wir aber eine Monatsversammlung am 25.07.2020 um 19:00 auf dem Platz. Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt, so dass wir auf der Terrasse des Vereinsheimes die Abstandsregelung einhalten können.

 

Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Alarmanlage im Vereinsheim. Die bisherige Anlage kann mit den aktuellen Computerprogrammen nicht mehr konfiguriert werden, so dass wir die Empfänger der Alarmmeldungen nicht umprogrammieren können.

Nachdem wir jetzt ein halbes Jahr im Amt sind und die bisherigen Versammlungen leider ausfallen mussten, freuen wir uns auf eure Wünsche und Anregungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair

 

(Im Auftrag der Vorstandschaft)


Absagen

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

sowohl der Besuch unserer Modellflugfreunde aus dem Werdenfelser Land als auch der F5B-J-Wettbewerb (Elektro-Jedermann) am 11.07.2020 sind abgesagt worden.

Wir können die erweiterten Anforderungen bei solchen Veranstaltungen bezüglich der Hygienevorschriften nicht einhalten. Es besteht die Gefahr, dass wir dann auch den regulären Vereinsbetrieb gefährden.

 

Hans Gutmair

(Im Namen der Vorstandschaft)

 


Monatsversammlungen entfallen vorerst

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

aufgrund der weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen müssen die Monatsversammlungen bis auf Weiteres ausfallen.

Wenn ihr Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge habt, könnt ihr uns am Flugplatz oder per Telefon ansprechen, eine Mail oder eine WhatsApp schicken.

 

Wir bedanken uns bei allen Piloten, dass die Hygienevorschriften am Flugplatz eingehalten werden!

 

Hans Gutmair

(Im Namen der Vorstandschaft)


Der 11. Mai kann kommen!

Besten Dank an alle Teams, die den Platz in den letzen Monaten gepflegt haben.

 


Flugplatzsperre aufgehoben                                                                                                   

Sehr geehrte Modellflugkollegen,

 

die generelle Sperrung des Modellfluggeländes, die im Zuge der Bekämpfung der Corona-Epidemie erlassen wurde, ist ab dem 11.05.2020 wieder aufgehoben worden.

 

Dabei ist aber Folgendes zu beachten: 

  • Die Mindestabstandsregelung von 1,5 mtr. ist zwingend einzuhalten.  
  • Die bekannten Hygienevorschriften sind anzuwenden. 

Für den Flugbetrieb auf dem Modellfluggelände des MFCD bedeutet das: 

  • Die maximale Anzahl der Personen auf dem Fluggelände ist nicht begrenzt, solange die Abstandregelung eingehalten wird.
  • Es darf gleichzeitig nur jeweils eine Person den Aufenthaltscontainer betreten.
  • Der erste, der den Container aufsperrt, bringt das vom Verein bereitgestellte Desinfektionsmittel sowie das Flugbuch auf die Tische unter dem Vordach.
  • Der letzte, der den Container wieder verschließt, bringt diese Dinge wieder zurück.
  • Jeder, der den Flugplatz betritt, muss sich zuerst die Hände desinfizieren.
  • Der Eintrag in das Flugbuch ist zwingend erforderlich, um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können. Dies gilt auch für Personen, die nicht unmittelbar am Flugbetrieb beteiligt sind. Idealerweise verwendet jeder sein eigenes Schreibgerät oder der Flugleiter übernimmt die Eintragungen.

 

Die Vorstandschaft bittet die Mitglieder eindringlich, auch im Hinblick auf die besonders gefährdeten Mitglieder, dass diese Anordnungen eingehalten werden. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass bei einer Verschlechterung der Infektionszahlen uns diese Freiheiten wieder genommen werden. Es ist zu vermuten, dass unser Umfeld die Vorgänge auf dem Modellflugplatz sehr genau registriert.

 

Hans Gutmair

 

(Im Auftrag der Vorstandschaft)

 

Im Anhang hier noch ein Schreiben des Landesmodellflugreferenten. Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

 

 Luftsport-Verband Bayern e.V. - Prinzregentenstraße 120 - 81677 München

Modellflug

 

09.05.20

 

Betreff: Öffnung der Flugsportgelände in Bayern

 

Liebe Modellflugkollegen,

 

der Luftsport-Verband Bayern hat mit seiner breiten Aufstellung im Flugsport und im engen Kontakt mit der Bayerischen Staatsregierung, dem Innenministerium und dem Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) die Wiedereröffnung der Flugsportgelände erreicht.

Für den Modellflug bedeutet dies, dass wir ab dem 11. Mai wieder aktiv den Modellflug auf den Vereins-Modellfluggeländen betreiben können.

Nun liegt es in der Hand aller Modellflieger zu beweisen, dass mit der Öffnung der Modellfluggelände keine Neuinfektionen unter den Modellfliegern entstehen und wir entsprechend vorsichtig unseren Modellflug betreiben.

Corona wird uns noch einige Zeit begleiten, und wir sollten alles dazu beitragen, dass die Infektionsrate weiter sinkt.

Grundsätzlich muss uns allen bewusst sein, dass alle Verordnungen und Regeln der Behörden weiterhin auf unseren Fluggeländen einzuhalten sind.

Dazu gehören insbesondere die Abstandsregeln, Hygienemaßnahmen und der Infektionsschutz. Wir empfehlen auch die Führung eines Anwesenheitsbuches auf den Modellfluggeländen, um etwaige Infektionswege schneller erkennen und nachverfolgen zu können.

 

 

Über die LVB-Zentrale ist ja dazu ein umfangreicher Leitfaden erstellt worden, bitte die Regeln und Maßnahmen entsprechend einhalten.

Leitfaden, weitere Unterlagen und Infos /Links sind inzwischen auf der LVB-Homepage veröffentlicht, siehe hier

Sollten sich einzelne Flugsportgelände als neue Infektions-Hotspots herausstellen, so würde das wahrscheinlich zu neuen und härteren Einschränkungen durch die Behörden führen.

Darüber hinaus müssen wir uns auch darauf einstellen, dass die Ordnungsbehörden die Einhaltung der aktuellen Regeln überprüfen.

Wir alle haben es nun in der Hand, mit unserem Verhalten zu zeigen, dass wir den Modellflug verantwortungsbewusst mit der wiedergewonnenen Freiheit betreiben.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Helmut Bauer

 

Landesmodellflugreferent

 


Flugplatzpflege während der Corona-Krise

 

Sehr geehrte Vereinskollegen,

 

die gestrige Konferenz der Bundesregierung mit den Länderchefs scheint keine Erleichterungen für unseren Modellflugbetrieb gebracht zu haben.

Trotzdem müssen wir unseren Modellflugplatz auch weiterhin pflegen. Während der momentanen Wachstumsphase ist es nun erforderlich, dass wir auch den Zuschauer- und Vorbereitungsraum regelmäßig mähen. Damit das einzelne Mäh-Team nicht zu viel Arbeit auf einmal hat, bitten wir, dass die Nebenflächen jedes Wochenende wie gewohnt gemäht werden.

 

Die Vorschriften zum Hygieneschutz müssen aber auf jeden Fall eingehalten werden.

 

Wir danken für euer Verständnis.

 

Hans Gutmair

 

(Schriftführer, im Auftrag des Vorstandes) 


Nachtrag zu "Rasenmähen am Flugplatz"

 

Sehr geehrte Modellfliegerkameraden,

 

von verschiedenen Mitgliedern wurden Bedenken angemeldet wegen der persönlichen Sicherheit beim Mähdienst. Die Vorstandschaft nimmt diese Überlegungen sehr ernst und empfiehlt deswegen, dass jeweils 2 Kollegen mähen sollen. 

 

Natürlich sind die Vorgaben zum Infektionsschutz trotzdem einzuhalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Gutmair 

(Schriftführer)


Rasenmähen am Flugplatz

 

Sehr geehrte Modellflugkollegen,

damit wir unseren Modellflugplatz nach dem Abklingen der Coronaepidemie und der Freigabe durch die Verwaltung schnell wieder nutzen können, ist es unbedingt erforderlich, dass wir den Rasen auch zwischenzeitlich mähen. Dies ist entsprechend der Mitteilung des BLSV vom 31.03.2020 auch erlaubt. Es ist aber ausreichend, wenn wir die Start- und Landebahn wöchentlich mähen. 


Wir bitten darum, dass sich immer nur einer vom eingeteilten Team (Siehe Mähplan) am Flugplatz aufhält.

Die Teamleiter sollen die Arbeiten so koordinieren, dass die Vorgaben zum Infektionsschutz eingehalten werden.

Bei Fragen könnt ihr euch an die Vorstandschaft wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Gutmair

(Schriftfüher)


Modellflugplatz gesperrt!

 

Sehr geehrte Modellflugkameraden,

 

wir haben heute vom Luftsportverband Bayern eine Mail mit folgendem Inhalt bekommen:

 

"MASSNAHMEN ZUR EINDÄMMUNG DER CORONA-VIRUS-PANDEMI

 

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle.

Der Bayerische Ministerpräsident hat heute (16. März) mitgeteilt, dass in Bayern ab sofort der Katastrophenfall gilt.

Zudem sind bayernweit die Beschränkungen noch einmal weiter ausgedehnt worden.

Nicht nur Kinos, Clubs, Vereinsräume und ähnliches werden ab Dienstag (17. März) geschlossen, sondern auch Sportplätze und Spielplätze werden gesperrt.

Das bedeutet, dass auch der gesamte Luftsportbetrieb in allen Disziplinen durch die Luftsportvereine ab spätestens diesem Zeitpunkt einzustellen ist!


Als Luftsport-Verband Bayern e.V. bitten wir daher alle Vereinsverantwortlichen, aber auch alle Luftsportler entsprechend konsequent zu verfahren. So sehr die Einschränkungen Opfer bedeuten, so wichtig ist es jetzt, besonnen und entschlossen unser Leben zu entschleunigen.



Die Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April 2020 gelten. Danach soll auf der Grundlage einer aktuellen Lage-Einschätzung insbesondere des Robert-Koch-Instituts über das weitere Vorgehen entschieden werden.

 

Auch der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) hat auf seiner Homepage zur aktuellen Situation bereits einige Informationen veröffentlicht, die zudem jeweils aktualisiert werden, diesen schließt sich der LVBN vollinhaltlich an, die BLSV-Startseite lautet: www.blsv.de


Und der DAeC-Präsident Stefan Klett hatte am 15. März per Facebook einen Appell an die Luftsportler gerichtet:
Als DAeC Präsident fordere ich alle deutschen Luftsportlerinnen und Luftsportler auf, bis 19.April auf alle vermeidbaren Flüge und Fahrten von A nach B zu verzichten, gemeinsame Flüge in engen Cockpits einzuschränken, Trainingsbetriebe zu stoppen, Vereinsaktivitäten zu reduzieren und so - wie auch alle anderen Spitzensportverbände in Deutschland - unseren sportlichen Beitrag zur Verlangsamung der Virusverbreitung zu leisten!
Passt aufeinander auf, seid aufmerksam und nehmt Rücksicht.“



16. März 2020, Luftsport-Verband Bayern e.V."

Diese Mail lässt uns keine andere Wahl, als den Flugplatz ab sofort bis vorab zum 19. April zu sperren!

Damit entfällt auch die Aprilversammlung und der geplante Arbeitseinsatz wird auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Mit freundlichen Grüßen!

Die Vorstandschaft des MFC-Dillingen

16.03.2020

 


Vorstandschaft komplett!

 

Zu der außerordentlichen Hauptversammlung trafen sich gestern 19 Mitglieder im Schützenheim in Weisingen. Unter Wahlleiter Pfarrer Paul Sinz stellte sich Ludwig Miller als alleiniger Kandidat der Wahl für den noch nicht besetzten Posten des Vereinskassierers. Die Wahl fand per Akklamation statt und hatte folgendes Ergebnis:

  • 19 abgegebene und gültige Stimmen
  • 1 Enthaltung
  • 18 Ja-Stimmen

Herr Miller nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen.

Der ehemalige Kassierer Klemens Wölfel sowie Mitglied Markus Litzel sagten dem neu gewählten Kassierer ihre Unterstützung zu. Dafür besten Dank.

 

Damit ergibt sich folgende Vorstandschaft:

  • Erster Vorstand: Jürgen Sommer
  • Zweiter Vorstand: Michael Bee
  • Kassierer: Ludwig Miller
  • Schriftführer: Hans Gutmair
  • Jugendwart: Arthur Sprenger

Damit ihr zu den Namen auch noch Gesichter bekommt, werden Fotos der Vorstandschaft nachgereicht.

 

 


Sehr geehrte Modellflugkollegen, bitte nicht vergessen:
Morgen findet die außerordentliche Hauptversammlung zur Wahl eines Kassierers für den MFC-Dillingen statt!
Wann:     29.02.2020, 19:30 Uhr
Wo:        Schützenheim Weisingen, Altenbaindter Straße 20

Wir hoffen, damit die Vorstandschaft komplett zu  bekommen.

Hangflug am Goldberg

 

Am Samstag Nachmittag trafen sich bei strammen Süd-West-Wind einige Piloten am Hang. Bis zum einsetzenden Regen waren etliche ausgedehnte Flüge möglich.


Vorabinfo Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung am 18.02.2020 stand die turnusmäßige Neuwahl der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Leider standen die bisherigen Vorstandsmitglieder aus unterschiedlichen Gründen für eine Fortsetzung nicht mehr zur Verfügung.

 

Wir bedanken uns für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit für den Verein.

 

Beim ersten Wahlgang unter Wahlleiter Paul Sinz konnten keine neuen Kandidaten gefunden werden.

 

Um die hohen Kosten für einen amtlich bestellten Übergangsvorstand und die drohende Vereinsauflösung zu vermeiden, ließen sich nach einer Unterbrechung der Sitzung dann doch noch Bewerber überreden.

 

Im zweiten Wahlgang wurden folgende Positionen besetzt:

 

  • 1. Vorstand: Sommer Jürgen
  • 2. Vorstand: Bee Michael
  • Schriftführer: Gutmair Hans
  • Jugendwart: Sprenger Arthur

 

Der Posten des Kassierers konnte nicht besetzt werden. Die Mitglieder legten als Termin für eine außerordentliche Generalversammlung den 29.02.2020, 19:30 fest. Da sollte dann ein Kassierer gefunden werden.

 

Dafür erfolgt noch eine eigene Einladung.

 

Die Monatsversammlung für den Februar entfällt ersatzlos.

 


Franz Bee 40 Jahre im Verein

Anläßlich der Jahreshauptversammlung konnte 1. Vorstand Stefan Gruber Franz Bee zu 40 Jahren Mitgliedschaft im MFCD gratulieren. Franz war in dieser Zeit u. A. 1. Vorstand und langjähriger Schriftführer.

 

Wir schließen uns den Glückwünschen an!